Für Erwachsene

Bioresonanzmethode

BICOM Bioresonanzmethode für Erwachsene

Ich biete die BICOM Bioresonanzmethode mit dem BICOM optima der Firma Regumed nicht nur innerhalb der Behandlung von Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, sondern auch für Erwachsene aller Altersklassen an.

Das Spektrum dieser Methode reicht von der Diagnose (z. B. Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln oder Allergenen) bis hin zur Therapie von einer sehr großen Anzahl uns bekannter Erkrankungen. Nennen möchte ich an dieser Stelle etwa die Regulierung von Magen-Darmtätigkeiten, Behandlungen von diversen Augenproblemen, Gewebsblockaden, Gelenksbeschwerden, Energiemangelerscheinungen, Hämorriden, Hauterkrankungen, Harnwegsproblemen, Herz-Kreislaufbeschwerden Immunschwächen, Rheuma, Stoffwechselerkrankungen, Schmerzen verschiedener Ursachen und vieles mehr.

Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bicom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und deshalb auch noch nicht anerkannt.

Auf der Basis einer ausführlichen Anamnese und den entsprechenden körperlichen Untersuchungen erstelle ich den individuellen Behandlungsplan, anhand dessen die Bioresonanztherapie durchgeführt wird.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf regumed.de

 

Beratung und Behandlung von Erwachsenen

Kind und Eltern – Eltern und Kind sind eine Symbiose. Beide brauchen sich, ohne einander ist das Leben kaum mehr vorstellbar. Auch ich als Vater dreier Kinder bin oft genug geneigt zu sagen: Meine Kinder sind das Wichtigste für mich! Doch blicken wir tiefer in uns, so erkennen wir, dass wir selbst das Wichtigste sind, auch wenn wir uns dies oft nicht eingestehen. Allein die Frage: Was geschieht mit unserem Kind, wenn wir selbst erkranken? offenbart die Widersprüchlichkeit.

Wir stehen nie allein. Es ist immer Jemand da, der uns braucht und den wir brauchen. Somit ist auch das Kind nie allein zu sehen. Jeder Zeit ist es in Verbindung – wenn nicht körperlich (wie in der Schwangerschaft), dann geistig-seelisch – mit Ihnen und Ihren Verwandten zu betrachten.
Alle Eindrücke seiner Umgebung nimmt das Kind bewusst oder unbewusst wahr. Vor allem in den ersten sieben Jahren ist es ein reines „Wahrnehmungsorgan“. Mit allen Sinnen lernt und schaut und macht es uns nach. Wir sehen in seinen Bewegungen, wir hören in seinen Worten allzu oft uns selbst wieder.
Das kann ein Glückgefühl sein, gleichwohl gibt es auch die Gegenseite. Wie ein Spiegel zeigt uns das Kind unser eigenes Leben, auch wenn es einmal nicht so lebensfroh ist. Das kann belastend für uns und das Kind sein.

Geleitet von diesen Gedanken biete ich Ihnen zusammen mit meiner Frau als psychologische Beraterin an, ebenso für Sie als Erwachsene mit all Ihren Sorgen, Ängsten und Erkrankungen da zu sein. In Kombination zur Behandlung Ihres Kindes oder auch allein möchten wir Ihnen helfen, den Weg zur Mitte (wieder) zu finden.

Das ist ein hoher Anspruch. Es ist ein Weg, der allzu wenig beschritten wird.

Sprechen Sie uns an.