Infothek

Der erste Besuch:

Nach der ersten Kontaktaufnahme (meist am Telefon) sende ich Ihnen meinen Anamnesebogen zu, mit der Bitte diesen ausgefüllt vor dem ersten Praxistermin an mich zurück zu senden. Die dadurch gewonnene Zeit kann für ergänzende Fragen beiderseits im Gespräch genutzt werden.

Bitte bringen Sie für die Behandlung relevante medizinische Unterlagen (Laborberichte, Arztschreiben, Röntgenbilder, Impfausweis etc.) mit. Wünschen Sie die Behandlung Ihres Kindes ist das "Gelbe Heft" zur Anamnese nötig. Vielen Dank dafür!

 

Überblick über die Behandlungskosten:

Abweichend vom Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker berechne ich meine Leistungen wie folgt:

  1. Allgemeines Vorgespräch zur Beantwortung von Fragen zu meinen Leistungen, meiner Praxis, den Behandlungsmöglichkeiten sowie zu den Berechnungsgrundlagen (telefonisch).
  2. Erstanamnese: eingehendes Gespräch, ggf. körperliche Untersuchung, einschließlich Patienten-Neuaufnahme, Vor- und Nachbereitungszeit und einer Gesprächsdauer bis zu 1,5 Stunden: 120,00 €
  3. Folgeanamnese: Für Patienten, bei denen eine Behandlung mittels Bioresonanztherapie in Frage kommt, ist die Erstellung eines energetischen Erststatus erforderlich. Ergänzend zur Erstanamnese kann eine Irisdiagnose Anwendung finden. Dauer der Folgeanamnese bis zu einer Stunde, einschl. Vor- und Nachbereitungszeit: 60,00 €
  4. Therapeutische Behandlungen sowie Beratungen (auch telefonisch), außerhalb der Anamnesen: 15 € / begonnene ¼ Stunde.
  5. Wegegeld für Hausbesuche: Unabhängig von der Wegstrecke berechne ich für Fahrzeiten (Hin- und Rückfahrten) 15 € / begonnene ¼ Stunde. Fahrtkosten sind im Honorarsatz enthalten.
  6. Fremdleistungen (z. B. Laborleistungen) sowie verauslagte Arzneimittel und Materialien werden nach dem Gestehungspreis und gesondert vom Honorar getrennt abgerechnet.
  7. Da meine Praxis als Bestellpraxis geführt wird, ist jeder mit dem Patienten vereinbarte Termin ausschließlich für diesen reserviert. Aus diesem Grund sagen Sie bitte Termine, die Sie nicht wahrnehmen können, mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ab. Für nicht oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine erlaube ich mir Ihnen die Höhe der jeweiligen Therapievergütung in Rechnung zu stellen.

Die Ausführung der Leistungen sind gemäß § 4 Nr. 14a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Hinweis:

Ich bitte um Barzahlung nach dem Termin. Selbstverständlich stelle ich Ihnen eine Rechnung aus, damit Sie ggf. die Leistungen mit Ihrem Versicherer abrechnen können.

Viele Privatversicherungen und Heilpraktiker-Zusatzversicherungen erstatten Heilpraktikerkosten der GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker) nach vereinbarten Tarif und vereinbarter Höhe. Beihilfeberechtigte können einen Antrag auf Beihilfe im Rahmen erstattungfähiger Leistungen stellen. Die Leistungen der privaten Krankenkassen sind sehr unterschiedlich. Ich empfehle Privatversicherten, dass sie sich vor Aufnahme einer Behandlung bei ihrem privaten Versicherer vergewissern, ob und in welcher Höhe die Erstattung von Heilpraktikerleistungen im Vertrag und Tarif vorgesehen sind. Nur dann können auch die Kosten der Liquidation von der privaten Krankenversicherung erstattet werden. Gesetzliche Krankenkassen werden Heilpraktikerleistungen nur in ganz besonderen Ausnahmefällen erstatten. Bitte erkundigen Sie sich hierzu im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse.